Diese Webseite verwendet Cookies

Wir verwenden Cookies, um Inhalte zu personalisieren und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
OK

Gesund im Urlaub mit der Familie

„Wann sind wir endlich da?“

Damit der Urlaub mit der Familie die erhoffte Erholung bietet, ist es wichtig, eine gut sortierte Reiseapotheke dabei zu haben. Neben Pflaster, Verbandsmaterial, Magen-Darm-Präparaten und Schmerzmitteln nehmen viele Familien auch bewährte homöopathische Mittel für gesundheitliche Probleme während des Reisens und am Urlaubsort mit.

Vor und während der Reise:

Es handelt sich um keine echte Krankheit, ist aber ein typisches Phänomen vor einer Reise: Vor lauter Aufregung finden Kinder oft keine Ruhe, sind überdreht, quengelig und gereizt. Das homöopathische Mittel Chamomilla D6 passt genau zu diesen Beschwerden.

Der homöopathische Wirkstoff Cocculus D6 lindert Übelkeit mit Brechreiz und reguliert typische Symptome der Reisekrankheit wie Schwindelgefühle und Kopfschmerzen bei Kindern und Erwachsenen. Erfahrene Homöopathieanwender nehmen es gerne auch für den Fall mit, dass ein vierbeiniges Familienmitglied reisekrank wird.

Bei Angst-Zuständen während des Fliegens mit starkem Herzklopfen und Platzangst hilft Aconitum D6. Ist man schon vor dem Start von großer Unruhe, Übelkeit, Durchfall, Harndrang und ähnlichem geplagt, passt Argentum nitricum D12.

Am Urlaubsort:

Trotz Sonnenschutzcreme kann es am Meer oder in den Bergen aufgrund der höheren UV-Strahlung leicht zu Sonnenbrand kommen. Kühlende Gele wie Calendumed lindern das Brennen. Calendula, die Ringelblume, ist eine traditionelle und sehr bekannte Heilpflanze für die Haut, speziell bei Verbrennungen. Zur inneren Anwendung sollte man auch Belladonna D6 dabeihaben. Es wirkt gegen die Entzündung der Haut und ist auch bei akuten Erkältungen mit hohem Fieber ein bewährtes homöopathisches Mittel. Bei starkem Fieber sollte man allerdings immer einen Arzt aufsuchen.

Erkältungen sind gar nicht selten in kühlen Sommer-Nächten. Gelsemium D6 Globuli werden traditionell bei Erkältungen eingesetzt, gelten aber in der Fachliteratur auch als wichtiges Mittel bei Migräne.

Im Urlaub weiß man nicht immer, woher die Speisen kommen und wie frisch zubereitet sie sind. Bei verdorbenem Magen hilft Okoubaka D3 der Verdauung, die zusätzliche Belastung gut zu überstehen. Reist man in typische Durchfall-Länder, kann man das Mittel schon eine Woche vor der Reise und auch während der Reise vorbeugend einnehmen.

Beim Herumräubern holen kleine und große Kinder sich oft blaue Flecken, Schürfwunden und Prellungen. Die Heilpflanze Arnika gilt als das wichtigste Wundheilungsmittel. Arnica 1+1 DHU ist ein praktisches Kombi-Set aus homöopathischen Globuli und Salbe.

Radtouren, Laufen oder Surfen: Viele nutzen den Urlaub, um sich sportlich auszutoben. Bei Muskelkater oder Gelenkschmerzen durch Überlastung, Durchnässung oder Verkühlung ist es gut, wenn man Rhus toxicodendron D6 zur Hand hat

Wo Wasser ist, sind Stechmücken leider auch nicht weit. Die lästigen Plagegeister fallen besonders oft Kinder und Frauen an. Äußerlich hilft das angenehm kühlende Schüßler-Salz Nr. 3 Gel (Ferrum phosphoricum). Bei stechenden Schmerzen und starker Schwellung passt zur inneren Anwendung das Mittel Apis mellifica D6.