Gratis Online-Vortrag: Weihrauch als natürliche Therapieunterstützung bei entzündlichen Erkrankungen

Wertvolles Baumharz mit Geschichte und Zukunft

Weihrauch? Weihnachten!

Diese Verbindung ist in vielen Köpfen fest verankert. Weihrauch ist in unserer Region meist als eines der Geschenke der Heiligen Drei Könige bekannt. Vielen ist die Tatsache nicht bekannt, dass Weihrauch schon seit dem Altertum in der Medizin eingesetzt wird. Heute zählt sie zu einer intensiv beforschten Pflanze.

Doch was ist eigentlich Weihrauch genau?
Wie wirkt Weihrauch?
Wie und bei welchen Beschwerden kann Weihrauch therapiebegleitend eingesetzt werden?

Diesen und Ihren Fragen widmet sich der Weihrauch-Vortrag von Apotheker Johannes Ertelt.

Weihrauch hat über die Jahrtausende hinweg unterschiedliche Rollen eingenommen:
Verräucherung zur Huldigung Gottes (z. B. altes Ägypten, Christentum), Life-Style-Objekt bei den Römern oder Zahlungsmittel im Altertum.

Relativ unbekannt ist jedoch die Tatsache, dass Weihrauch über verschiedene Kulturen hinweg (von den Ägyptern, Römern, im indischen Ayurveda und der traditionellen chinesischen Medizin, über Hildegard von Bingen bis in die Neuzeit hinein), seit Jahrtausenden als traditionelles Heilmittel bei entzündlichen Erkrankungen eingesetzt wird.

Entzündliche Erkrankungen wie:

  • Asthma
  • Rheuma
  • Magen-Darm-Erkrankungen (z. B. Colitis ulcerosa)
  • neurologischen Erkrankungen (z. B. Multiple Sklerose)
  • Hauterkrankungen (wie Psoriasis, Neurodermitis)
  • oder auch im onkologischen Umfeld

Insbesondere die Extrakte aus dem geheimnisvollen Baumharz zeigen spannende Ergebnisse in neuesten Studien.

Wie und in welcher Form Weihrauch heute eingesetzt werden kann, beleuchtet der letzte Teil des Vortrags.

Möchten Sie die Aufzeichnung des Live Vortrags sehen?

Dann melden Sie sich unter online@medicon-apotheke.de

Sie erhalten dann schnellstmöglich den Link für das Video


Gratis Online-Vortrag: Vitamin D – mehr als nur ein Vitamin

Vitamin D

Vitamin D ist ein wichtiger Vitalstoff des menschlichen Körpers. Das Sonnenvitamin steuert den Knochenstoffwechsel, verbessert das Zusammenspiel von Muskeln und Nerven, hält das Immunsystem in Schwung und unterstützt viele wichtige Körperfunktionen. Nahezu alle chronischen Erkrankungen gehen mit einem Vitamin D-Mangel einher. Deshalb ist es wichtig seinen Vitamin D-Mangel zu kennen.

Unser Körper kann Vitamin D - mit Hilfe des Sonnenlichts - in der Haut selbst bilden. In den Monaten von Oktober bis April ist die benötigte UV-B Strahlung nicht intensiv genug und es kommt bei 80 - 90% der Deutschen zu einem Mangel an Vitamin D.

Bei einem Mangel kann das Risiko für Infektionen, Osteoporose, Diabetes, Asthma, Herzinfarkt, Schlaganfall und Krebserkrankungen steigen.

Informieren Sie sich bei unserer Referentin über Ihren Nutzen von Vitamin D und wie Sie zu einem guten Vitamin D-Spiegel gelangen.

Mit einem Schnelltest können Sie nach dem Vortrag Ihren Vitamin D-Status in Ihrer MEDICON Apotheke zu einem Vorzugspreis von 24,95 € bestimmen lassen.

Um externe HTML-Inhalte anzuzeigen, benötigen wir Ihre Einwilligung.


Gratis Online-Vortrag: Naturheilkundliche Therapie des Restless-Legs-Syndrom (unruhige Beine)

Das Krankheitsbild, unter dem bis zu 10 % der deutschen Bevölkerung leiden, betrifft überwiegend Frauen. Und: Mit jeder Geburt steigt das Erkrankungsrisiko an. Vermutet wird hierbei ein Zusammenhang zwischen dem Restless-Legs-Syndrom (RLS) und den Geschlechtshormonen, beziehungsweise Hormonschwankungen. Sowohl bei Männern als auch bei Frauen steigt die Häufigkeit des Syndroms mit dem Alter an. Etwa 1,3 % und damit ca. 800.000 Menschen leiden unter mittleren bis starken Beschwerden, die behandlungsbedürftig sind. Das RLS ist etwa so häufig wie der Migräne-Kopfschmerz.

Das RLS wurde bereits 1685 vom englischen Arzt Dr. Thomas Willis sehr zutreffend beschrieben. Die Beschwerden treten vor allem abends und nachts auf: Ziehen, Kribbeln, Brennen und periodisches Zucken in den Beinen, ein nicht zu kontrollierender Drang, die Beine zu bewegen, häufiges Aufstehen und Umhergehen kennzeichnen die Situation von Patienten mit einem RLS.

In dem Vortrag werden naturheilkundliche Arzneimittel und Verfahren vorgestellt, die man parallel zur Behandlung des RLS gut mit einsetzen kann.

Vortrag von Dr. Oliver Ploss, Apotheker und Heilpraktiker

Um externe HTML-Inhalte anzuzeigen, benötigen wir Ihre Einwilligung.


Kostenloser Online-Vortrag: Die Naturapotheke am Wegesrand - vitaminreich, köstlich und heilwirksam

Jetzt im Frühjahr sind die Pflanzen am Wegesrand besonders kraftvoll, schmackhaft und stärken unser Immunsystem. Vitamin- und vitalstoffreiche Nahrung und Medizin

für Körper, Seele und Geist! Wildpflanzen enthalten weitaus mehr Mikro- und Makronährstoffe und sekundäre Pflanzenstoffe als Kulturpflanzen. Das „Wilde Grün“ vor unserer Haustüre steckt voller Überraschungen und ist zudem kostenlos überall zu finden. Erfahren Sie in diesem Vortrag viel Interessantes über die innere und äußere „Anwendung“ unserer heimischen Kräuter, Büsche und Bäume.

Vortrag von Brigitte Addington, Krankenschwester und zertifizierte Wildkräuterexpertin

Um externe HTML-Inhalte anzuzeigen, benötigen wir Ihre Einwilligung.


Gesunde Verdauung - Entspannt durch die Feiertage

Seobstmedikation Verdauung

Die Selbstmedikation bietet gute Möglichkeiten der Verdauung wieder auf die Beine zu helfen. Apotheker Dr. Manuel Meurer wird Ihnen dazu ein paar Optionen vorstellen und Ihre Fragen in der Kommentarfunktion gerne beantworten.

Um externe HTML-Inhalte anzuzeigen, benötigen wir Ihre Einwilligung.


Naturheilkunde bei Arthrose und Arthritis

Arthrose und Arthritis

Ein stechendes Ziehen in der Handwurzel, im Ellenbogen oder in den Zehen, ein plötzlicher Schmerz in den Hüftgelenken, im Knie oder den Schultern. Diese Symptome sind häufig ein Alarmsignal und sie können beispielsweise die Entstehung von Arthrose und/oder Arthritis anzeigen. Bei der Arthrose kommt es eher zu einer degenerativen Veränderung der Gelenke, wobei bei der Arthritis eher die Entzündung im Vordergrund steht. Beides kann sich aber auch durchaus gegenseitig bedingen und unterhalten. Zur Bekämpfung der Schmerzen und Entzündung werden häufig sogenannte NSAR, also nicht-steroidale Antirheumatika, und Cortison eingesetzt. So notwendig die oft langfristige Gabe dieser hochwirksamen Medikamente auch ist, so ist deren Dauereinnahme doch mit zunehmend starken Nebenwirkungen verbunden. Aber auch die Naturheilkunde bietet gute Optionen zur unterstützenden Behandlung der Arthrose und Arthritis. Dazu werden in dem Vortrag ganzheitliche Therapieoptionen vorgestellt!

Dr. Oliver Ploss, Apotheker und Heilpraktiker

Um externe HTML-Inhalte anzuzeigen, benötigen wir Ihre Einwilligung.

E-Rezept
einlösen!