Diese Webseite verwendet Cookies

Wir verwenden Cookies, um Inhalte zu personalisieren und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
OK

Gefüllte Paprika mit Reis

Paprika enthält doppelt so viel Vitamin C wie Zitronen und eignet sich deshalb sehr gut zum Auffüllen des Vitamin C-Speichers nach stressigen Situationen.
Gefüllte Paprika sind lecker und gesund zugleich.

 

Zubereitungszeit: ca. 60 min

  • 150 g Naturreis
  • 400 g Champignons
  • 1 große Zwiebel
  • 1 mittelgroße Zehe Knoblauch
  • 375 ml Wasser zum Reis kochen
  • 1 EL Gemüsebrühe Pulver
  • 1 EL Öl Bratöl
  • 100 g Kidneybohnen Dose
  • 50 g Mais Dose
  • 650 ml Vegane Tomatensoße fertig gewürzte Soße (1 Glas = 325 ml)
  • 4 Paprika rot oder gelb
  • 50 ml Wasser unten in die Auflaufform geben
  • Veganer Streukäse nach Bedarf

Zubereitung

  1. Naturreis mit Wasser und Gemüsebrühepulver zum Kochen bringen. Hitze reduzieren. Mit Deckel 25 Minuten bei kleiner Hitze köcheln lassen, bis der Reis die Flüssigkeit aufgenommen hat.
  2. Bratöl in Pfanne erhitzen. Zwiebel und Champignons ca. 20 Minuten anbraten bis die Pilze schön gebräunt sind und würzig duften.
  3. Gekochten Reis, gebratene Pilze, Zwiebeln, Knoblauch, Kidneybohnen, Mais und Tomatensoße mischen. Anschließend mit Salz & Pfeffer würzen.
  4. Paprika entweder längs halbieren oder Deckel entfernen und entkernen. Die Füllung gleichmäßig aufteilen und in eine Auflaufform setzen. Ein wenig Wasser unten in die Auflaufform geben, damit die Paprika nicht anbrennen.
  5. Im vorgeheizten Ofen bei 180°C (Umluft) 45 Minuten backen.

Unser Tipp: Die halbierten Paprika vor dem Backen mit (veganem) Streukäse bestreuen.

Wir wünschen Ihnen einen guten Appetit!

Übrigens: Wussten Sie schon?

Neben einem erhöhten Vitamin C-beinhaltet Paprika weitere Mikronährstoffe wie Magnesium und Eisen, die unter anderem zur Verringerung von Müdigkeit und Ermüdung beitragen.

E-Rezept
einlösen!