Diese Webseite verwendet Cookies

Wir verwenden Cookies, um Inhalte zu personalisieren und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
OK

5 Mythen über Erkältungen

Richtig oder Falsch?
Zum Thema Erkältungen gibt es unzählige Mythen. Oft ist unklar was stimmt und was nicht.

Für Sie haben wir 5 Mythen rausgesucht um diese aufzuklären.

Raten Sie mit!

Falsch!

Kalte Füße, die oft für eine Erkältung verantwortlich gemacht werden, sind in Wirklichkeit das erste Krankheitssymptom. Wegen der Infektion werden die Füße weniger durchblutet und sind deshalb kalt. D.h man ist bereits krank, bevor man die kalten Füße bekommt.

Richtig!

Wie auch andere warme Getränke, wie zum Beispiel Tee, lindert heiße Milch die Beschwerden vor allem in Rachen. Honig enthält darüber hinaus entzündungshemmende Stoffe. Allerdings sollte die Milch nicht zu heiß sein. Bei 40 °C verliert der Honig seine positiven Eigenschaften und dient nur noch als Süßungsmittel.

Falsch!

In klinischen Studien konnten nur minimale Effekte auf das Erkrankungsrisiko und dem Krankheitsverlauf festgestellt werden. Klar ist jedoch, dass eine Unterversorgung mit dem wichtigen Vitamin das Immunsystem schwächt.

Richtig!

Während einer Erkältung wird der Körper durch Sport weiter geschwächt. Es drohen Folgeerkrankungen wie Lungenentzündung oder sogar eine Herzmuskelentzündung. Zur Stärkung des Immunsystems ist Sport nur dann sinnvoll, wenn der Körper gesund ist.

Falsch!

Zwar wollen viele ihre Erkältung in der Sauna ausschwitzen, aber das starke Schwitzen und das anschließende Abkühlen belastet viel zu sehr den Kreislauf. Besser ist es, während dem ganzen Jahr ab und zu die Sauna zu besuchen, das stärkt das Immunsystem.