Bluthochdruck

Bluthochdruck verstehen und richtig damit umgehen

Unter Bluthochdruck, auch Hypertonie genannt, leidet jeder 5. Erwachsene über 40 Jahren. Denn mehr als 8 Millionen Menschen in Deutschland sind betroffen. Gefährlich am Hochdruck ist, dass er oft unbemerkt bleibt und dadurch erhebliche Folgeschäden verursachen kann. Deshalb informieren wir Sie über dieses wichtige Thema für Ihre Gesundheit.

Woher kommt Bluthochdruck?

Bei den meisten Bluthochdruckpatient:innen lässt sich keine organische Ursache finden. Deshalb wird von der primären oder auch essenziellen Hypertonie gesprochen. Sie kann anlagebedingt sein und tritt in manchen Familien gehäuft auf. Bei entsprechender Lebensweise muss es trotz Veranlagung jedoch nicht zum Ausbruch des Bluthochdrucks kommen.

Risikofaktoren bei Bluthochdruck:

  • Stress und Überlastung
  • kochsalzreiche Ernährung
  • regelmäßiger Alkoholkonsum
  • Bewegungsmangel
  • Übergewicht
  • Rauchen

Wann spricht man von Bluthochdruck?

Optimaler Blutdruck:

Vor-Bluthochdruck:

1. Stadium:

2. Stadium:

Sehr hoher Blutdruck:

120/80

bis 139/89

140/90 - 159/99

160/100 - 179/109

über 180/110

Warum ist Bluthochdruck gefährlich?

Bluthochdruck kann zu Schäden an lebenswichtigen Organen, wie zum Beispiel Herz, Nieren und Gehirn, führen. Besonders belastet wird das Herz. Die Folgen können Herzschwäche sein, bis hin zum Herzinfarkt. Denn auch die Blutgefäße müssen durch den erhöhten Druck erheblich größeren Belastungen standhalten. Sie versuchen dies, indem sie vermehrt Kalk und Fettstoffe ablagern. Um infolgedessen einer Mangelversorgung vorzubeugen, versucht das Herz diese Widerstände zu überwinden und arbeitet stärker. Irgendwann verkraftet es die Belastungen nicht mehr und es kann zu den oben genannten Folgen wie Herzschwäche oder gar einem Herzversagen kommen: Deshalb sorgen Sie rechtzeitig vor.

So messen Sie Ihren Bluthochdruck richtig:

  • Messen Sie möglichst immer zur gleichen Tageszeit - VOR dem Frühstück, Mittag- und Abendessen.
  • 30 Minuten vor der Blutdruckmessung sollten Sie nicht essen, trinken oder rauchen und die Blase entleeren.
  • Vor der Messung sollten Sie 3 - 5 Minuten ruhig und entspannt sitzen. Legen Sie beengende Bekleidung am Oberarm ab.
  • Tragen Sie die gemessenen Werte in Ihren Blutdruck-Pass ein.
  • Führen Sie Wiederholungsmessungen frühestens nach 5 Minuten durch.
Messung am Oberarm

1. Beachten Sie die Gebrauchsanweisung des Herstellers.

2. Legen Sie die Blutdruckmanschette stets so an, dass der Unterrand 2,5 cm über Ihrer Ellenbeuge liegt.

Messung am Handgelenk

1. Legen Sie das Messgerät im Sitzen nach der Gebrauchsanweisung des Herstellers an.

2. Handgelenk unbedingt auf Herzhöhe halten, den Ellenbogen auf den Tisch legen.

3. Während der Messung bitte nicht sprechen.

4. Im Umfeld der Messung empfehlen wir Ruhe.

5. Starten Sie das Gerät und warten auf das Ergebnis.

Die Messergebnisse am Handgelenk dürfen nicht mehr als 10 mmHg von Messungen am Oberarm abweichen. Zur Kontrolle sind regelmäßige Vergleichsmessungen am Oberarm sinnvoll. Gerne zeigen wir Ihnen die optimale Messmethode bei uns in der Apotheke.

Zwei Werte werden gemessen

1. Wert: Systole: Herzmuskel zieht sich zusammen.

Der höhere Wert gibt den Blutdruck bei der Kontraktion des Herzmuskels an, wodurch das Blut in die Körperschlagader ausgestoßen wird. Es wird gemessen, bis zu welcher Höhe der Druck bei jeder Herzkontraktion steigt. Diese Phase wird "Systole" genannt und der Wert ist der systolische Wert Ihres Blutdrucks.

2. Wert: Diastole: Herzmuskel erschlafft

Der niedrigere Wert wird bei der Erschlaffung des Herzmuskels gemessen. Es wird ermittelt, bis zu welchem Wert der Druck bei jeder Entspannung des Herzmuskels abfällt. Diese Phase wird "Diastole" genannt und der Wert ist der diastolische Blutdruck-Wert.

Ganzheitliche Tipps zur sofortigen Umsetzung:

  • für Raucher: schnellstmöglich Entwöhnung beginnen
  • trinken Sie ausreichend stilles Wasser oder Kräuter-Tee: 30 ml täglich pro Kilogramm Körpergewicht.
  • Gewicht, wenn nötig reduzieren und Ernährung langfristig basenbetont umstellen
  • regelmäßige Auszeiten nehmen (Entspannungsübungen)
  • Bewegung an der frischen Luft - dabei empfiehlt sich Schwimmen, Radfahren oder Nordic Walking

Wir beraten Sie gerne:

Wenn Sie sich von uns zum Thema Bluthochdruck beraten lassen möchten, dann kommen Sie doch vorbei.

Gerne sind wir für Sie da.

Zu den MEDICON Apotheken

Passende Produkte

Sie sparen 8 %
VISOMAT comfort form Oberarm Blutdruckmessgerät

VISOMAT comfort form Oberarm Blutdruckmessgerät

1 St

49,95 € / 1 St

UVP/AVP 54,50 €

49,95 €

Zum Shop
Sie sparen 37 %
VISOCOR Oberarm Blutdruckmessgerät OM60

VISOCOR Oberarm Blutdruckmessgerät OM60

24,95 € / 1 St

24,95 € / 1 St

UVP/AVP 39,95 €

24,95 €

Zum Shop
Sie sparen 13 %
VISOMAT comfort 20/40 Oberarm Blutdruckmessger.

VISOMAT comfort 20/40 Oberarm Blutdruckmessger.

1 St

59,95 € / 1 St

UVP/AVP 69,50 €

59,95 €

Zum Shop