Niesattacken im Frühling?

Fast das ganze Jahr über fliegen in Deutschland die Pollen. Die Hasel beginnt im Dezember und die Gräser hören im Oktober auf.

In diesem Zeitraum klagen viele Betroffene über Heuschnupfen. Die Symptome sind zum Beispiel Rötung, Tränen und Jucken der Augen (Bindehautentzündung), Niesreiz, Anschwellen der Nasenschleimhäute und verstopfte Nase.
Hilfe finden die Heuschnupfenpatienten in den Medicon Apotheken. Mit akut Nasensprays oder Augentropfen haben Sie die Beschwerden schnell im Griff. Bei stärkeren Beschwerden helfen Allergietabletten.

Außerdem sollten Menschen mit Heuschnupfen folgende Tipps/Ratschläge beachten:

  • Vor dem Schlafengehen die Haare waschen
  • Pollenfilter im Staubsauger anbringen und regelmäßig wechseln
  • Pollenschutzgitter an den Fenstern anbringen
  • Regelmäßig Saugen und Wischen
  • Wäsche nicht draußen trocknen
  • Nicht im Schlafzimmer die Kleidung wechseln
  • Lüften am Nachmittag oder Abend, weil hier die Pollenkonzentration niedriger ist

Wir beraten Sie gerne in einer der MEDICON Apotheken in Ihrer Nähe. Dort erhalten Sie Auskünfte über den aktuellen Pollenflugkalender.
Hier können Sie außerdem mehr über Allergien erfahren.

 

Hausmittel gegen Heuschnupfen

In Deutschland sind 27 Prozent aller Männer und 39 Prozent aller Frauen Allergiker:innen.  Fast die Hälfte davon leiden unter einer Pollen-Allergie (Heuschnupfen). Das war das Ergebnis einer Umfrage der Deutschen Dermatologischen Gesellschaft. Die Anzahl der Allergiegeplagten nimmt seit Jahren stetig zu. Ausgelöst wird der allergische Schnupfen durch den Blütenstaub von Bäumen, Sträuchern, Gräsern, Getreide und Kräutern. Sobald die Pollen mit den Schleimhäuten in Berührung kommen, leiden Betroffene unter Augentränen und -jucken, Fließschnupfen, Asthma bronchiale. Bei den meisten Pollenallergikern verstärken sich die Beschwerden an der Außenluft deutlich.

Mit Hausmitteln kann man unterstützend etwas gegen den Heuschnupfen tun!

Augenkompressen mit Augentrosttee

Zubereitung:
1 Esslöffel getrocknetes oder 2 Esslöffel frisches Augentrost-Kraut mit 0,5 l kochendem Wasser übergießen.  10 Minuten ziehen lassen.

Anwendung:
Tauchen Sie für jedes Auge ein Wattepad in den noch warmen Tee. Pads gut ausdrücken und 10 Minuten auf die geschlossenen Augen legen. Bei Bedarf können Sie das Auge auch von außen Richtung Nase mit dem Tee auswischen.