Diese Webseite verwendet Cookies

Wir verwenden Cookies, um Inhalte zu personalisieren und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
OK

Hausmittel gegen Heuschnupfen

Fast die Hälfte aller Allergiker in Deutschland leidet an Heuschnupfen. Diese Zahl steigt jährlich. Mit dem Frühlingsbeginn, beginnt nun auch wieder die Zeit, in welcher der Blütenstaub der Pflanzen auf die Schleimhäute gelangt und allergische Reaktionen auslöst. Hausmittel können die Beschwerden lindern und die Pollenzeit erleichtern.

In Deutschland sind 27 Prozent aller Männer und 39 Prozent aller Frauen Allergiker.  Fast die Hälfte davon leiden unter einer Pollen-Allergie (Heuschnupfen). Das war das Ergebnis einer Umfrage der Deutschen Dermatologischen Gesellschaft. Die Anzahl der Allergiker nimmt seit Jahren stetig zu.  Ausgelöst wird der allergische Schnupfen durch den Blütenstaub von Bäumen, Sträuchern, Gräsern, Getreide und Kräutern. Sobald die Pollen mit den Schleimhäuten in Berührung kommen, leiden Betroffene unter Augentränen und -jucken, Fließschnupfen, Asthma bronchiale. Bei den meisten Pollenallergikern verstärken sich die Beschwerden an der Außenluft deutlich.

Unser Hausmittel-Tipp bei akut gereizter Bindehaut und allergisch geröteten Augen:

Augenkompressen mit Augentrosttee

Zubereitung:
1 Esslöffel getrocknetes oder 2 Esslöffel frisches Augentrost-Kraut mit 0,5 l kochendem Wasser übergießen.  10 Minuten ziehen lassen.

Anwendung:
Tauchen Sie für jedes Auge ein Wattepad in den noch warmen Tee. Pads gut ausdrücken und 10 Minuten auf die geschlossenen Augen legen. Bei Bedarf können Sie das Auge auch von außen Richtung Nase mit dem Tee auswischen.

AUGENTROST Tee bio

AUGENTROST Tee bio

100 g

8,25 €

Zum Shop
HERBA-VISION Augentrost Augentropfen

HERBA-VISION Augentrost Augentropfen

15 ml

9,10 €

Zum Shop