Diese Webseite verwendet Cookies

Wir verwenden Cookies, um Inhalte zu personalisieren und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
OK

Homviotensin® Mischung – Die sanfte Blutdruck-Regulierung

Blutdruckschwankungen: zu hoher oder zu niedriger Blutdruck

Ganz gleich ob Alltagstress, hormonelle Veränderungen, Wechseljahresbeschwerden oder Wetterfühligkeit Blutdruckschwankungen auslösen, die Begleiterscheinungen machen sich immer ganz ähnlich bemerkbar. Diese können unter anderem sein: Schwindelgefühl, Kopfschmerzen, Konzentrationsschwäche oder Müdigkeit. Ist der Blutdruck dauerhaft erhöht oder erniedrigt, kann dies ein Zeichen für die Beeinträchtigung des Herzkreislaufsystems sein, die eine ärztliche Abklärung unbedingt erforderlich macht.

Eine zunehmende Zahl von Patienten wünscht sich natürliche Arzneimittel gegen Blutdruckschwankungen wegen der guten Verträglichkeit und des günstigen Nebenwirkungsprofils.

Vier natürliche und harmonisch aufeinander abgestimmte Wirkstoffe machen Homviotensin® Mischung zu einem gut verträglichen Kombinationsarzneimittel bei Blutdruckschwankungen. Es sind keine unerwünschten Wechselwirkungen mit Blutdrucksenkern bekannt. Homviotensin® Mischung wird alleine und zur unterstützenden Therapie bei Blutdruckschwankungen angewendet.


Homviotensin® Mischung – Vorteile auf einen Blick:

  • reguliert den Blutdruck sanft
  • Wirkstoffe auf pflanzlicher Basis
  • gut verträglich, vegan und für Diabetiker geeignet
  • Wechselwirkungen mit anderen Arzneimitteln sind nicht bekannt
  • rezeptfrei in Ihrer Apotheke erhältlich

Welche Wirkstoffe sind in Homviotensin® Mischung enthalten?

Homviotensin® enthält bewährte Wirkstoffe pflanzlichen Ursprungs aus der Königin der Nacht (Cactus grandiflorus), der Mistel (Viscum Album), dem Weißdorn (Crataegus) und der Schlangenwurzel (Rauwolfia serpentina).


Für welche Personen ist die Einnahme von Homviotensin® Mischung geeignet?

  • Für Patienten mit einer leichten Erhöhung des Blutdrucks.
  • Für Patienten mit einem niedrigen Blutdruck, ohne dass eine ernst zunehmende Erkrankung von Herz und Kreislauf vorliegt.
  • Für Patientinnen während der Menstruation, wo gehäuft und sehr belastend orthostatische Kreislaufstörungen als Folge von Blutdruckstörungen auftreten. Unter orthostatischen Kreislaufstörungen versteht man z. B. das Schwarzwerden vor den Augen, bedingt durch eine Lageänderung vom Liegen zum Sitzen, vom Sitzen zum Stehen oder direkt vom Liegen zum Stehen.
  • Für Patientinnen zu Beginn und während der Menopause. Auch hier sind Blutdruckstörungen häufig, ohne dass es zu einer späteren Manifestation sowohl in Richtung Hypotonie oder Hypertonie kommen muss.

Tipps bei Blutdruckschwankungen

Gehen Sie zu Fuß zum Einkaufen oder fahren Sie mit dem Fahrrad und lassen Sie das Auto so oft wie möglich stehen. Wenn Sie etwas vergessen haben – nicht ärgern! Gehen Sie einfach nochmal los und freuen Sie sich über die zusätzliche Bewegung an der frischen Luft. Auch das Treppensteigen sollte die zu häufige Nutzung des Aufzugs ersetzen.

Falls Sie sich entscheiden sollten, eine Sportart aufzunehmen, raten wir vorab mit Ihrem Arzt oder Therapeuten zu sprechen. Dieser kann Ihre körperliche Belastbarkeit einschätzen und Ihnen Empfehlungen geben. Es kann sogar sein, dass Ihr Arzt von mancher sportlichen Betätigung abrät.

Nach Möglichkeit sollten Sie immer unter fachkundiger Anweisung trainieren.

Auch beim Sport muss man, wenn man gesundheitlich vorbelastet ist, darauf achten, dass man sich nicht übernimmt – also keinen Wettkampf daraus machen! Bei Übungen zur Steigerung der Ausdauer nicht übertreiben und im normalen Bereich trainieren. So kann sich der Sport auf Dauer positiv auf Ihr Herz- und Kreislaufsystem auswirken.

Gesundes und bewusstes Essen wirkt sich nicht nur auf den Blutdruck aus, sondern verbessert die gesamte gesundheitliche Situation.

  • Weniger Salz verwenden
  • Wenig oder kein Zucker und Weißmehl verzehren
  • Alkohol-, Kaffee- und Nikotinkonsum einschränken oder ganz beenden

     

Lebensmittel, die sich günstig auf den Blutdruck auswirken:

  • Honig, Ingwer und Zitrone
  • Knoblauch
  • Broccoli, Tomaten und Karotten
  • Gewürze: Curryblätter, Kumin und Bockshornklee

Mikronährstoffe zur Stabilisierung des Blutdrucks:

  • Kalzium
  • Kalium
  • Magnesium
  • Omega-3-Fettsäuren
  • Vitamin C
HOMVIOTENSIN® Mischung

HOMVIOTENSIN® Mischung

100 ml

Zum Shop

Homviotensin® Mischung

Homviotensin® Mischung

Anwendungsgebiete: Die Anwendungsgebiete leiten sich von den homöopathischen Arzneimittelbildern ab.
Dazu gehören: Blutdruckstörungen.


Wirkstoffe:
10 ml enthalten:
Cactus Dil. D1 1,0 ml
Viscum album Urtinktur 1,0 ml
Rauwolfia Dil. D3 1,0 ml
Crataegus Urtinktur 7,0 ml
30...

Homviotensin® Mischung

Homviotensin® Mischung

Anwendungsgebiete: Die Anwendungsgebiete leiten sich von den homöopathischen Arzneimittelbildern ab.
Dazu gehören: Blutdruckstörungen.


Wirkstoffe:
10 ml enthalten:
Cactus Dil. D1 1,0 ml
Viscum album Urtinktur 1,0 ml
Rauwolfia Dil. D3 1,0 ml
Crataegus Urtinktur 7,0 ml
30 Tropfen sind ca. 1 ml

Dosierung: Soweit nicht anders verordnet: Erwachsene nehmen 1-3-mal täglich 5 Tropfen ein.

Gegenanzeigen: Wegen des Alkoholgehaltes darf Homviotensin® bei Leberkranken, Epileptikern, bei Personen mit organischen Erkrankungen des Gehirns nur nach Rücksprache mit dem Arzt angewendet werden. Von Kindern und Jugendlichen unter 18 Jahren darf Homviotensin® nicht eingenommen werden.

Besondere Vorsicht ist erforderlich: Ein gesundheitliches Risiko besteht u.a. bei Leberkranken, Alkoholkranken, Epileptikern, Hirnkranken oder Hirngeschädigten sowie für Schwangere, Kinder und Jugendliche unter 18 Jahre. Als maximale Tagesabgabe nach der Dosierungsanleitung werden 0,2g Alkohol zugeführt.

Nebenwirkungen: Es können Magen-Darm-Beschwerden oder allergische Reaktionen (z. B. Hautausschlag) auftreten. Diese Beschwerden klingen in der Regel nach Absetzen des Arzneimittels innerhalb weniger Tage ab.


Warnhinweis: Dieses Arzneimittel enthält 54 Vol.-% Alkohol.

Apothekenpflichtig


Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.

Pharmazeutischer Unternehmer:

Homviora Arzneimittel
Dr. Hagedorn GmbH & Co. KG
Arabellastr. 5
81925 München